“Es ist des Lernens kein Ende!” (Robert Schumann)

Das wusste seinerzeit nicht nur Robert Schumann, das weiß auch die Carl-Dittler Realschule in Remchingen.
Sie befindet sich mitten in dem spannenden Prozess, ihr Curriculum an die Anforderungen des 21. Jahrhunderts anzupassen.
Die Tablet-Teacher Charlotte Kob, Max Stoller und Michy Hofmann haben, im Rahmen des pädagogischen Tages, viel neuen Input mitgebracht. In einer Keynote, zu Beginn des Tages, haben die Drei über das Lernen im 21. Jahrhundert gesprochen und die damit verbundene Didaktik und Methodik um die sogenannten 21st Century Skills anzubahnen, zu fördern und zu fordern.
Im Anschluss gab es zwei Zeitleisten, die mit jeweils drei Workshops mannigfaltig mit neuer Inspiration und Best-Practice Beispielen gefüllt gewesen sind. Ganz bewusst waren die Workshopangebote so geplant, dass sowohl Einsteiger, als auch erfahrene Kolleginnen und Kollegen neue Reizpunkte und neue Inspiration für ihren jeweiligen Unterricht mitnehmen konnten. Natürlich musste dabei der Fokus auf die aktuellen Rahmenbedingungen vor Ort, derzeit wird noch mit iPad-Klassensätzen gearbeitet, gelegt sein. Dies bringt natürlich andere Anforderungen mit sich, als beispielsweise bei einer bereits implementierten Eins-zu-Eins Ausstattung vor Ort.

Der sehr positive Pioniergeist, der im Kollegium herrscht, war während des pädagogischen Tages am 27.11. trotz der mittlerweile vertrauten Masken und dem gebotenen Abstand immer wieder deutlich greifbar und spürbar.
Es war ein toller und sehr produktiver Vormittag an der Carl-Dittler Realschule in Remchingen.